Tips und Tricks für den gepflegten Mann !

 

 

 

 

 

Mann gönnt sich ja sonst Nix:

 

 

 

Viele Frauen würden ihrem Göttergatten oder ihrem Freund gerne eine Gesichtsbehandlung oder ein Wellness-Erlebnis schenken. Nur Geschenkgutscheine mit zarten Rosen, filigranen Flakons oder Frauen mit Gesichtsmaske kommen bei den Herren der Schöpfung nicht so gut an. Unser Herrengutschein macht Männern Lust auf Kosmetik und Wellness und nimmt ihnen die "Schwellenangst" vor dem Entritt in die Welt der Schönheit und des Wohlbefindens. In männlich markantem Dunkelblau mit Accessoires aus Chrom und Stahl, zeigt dieser Gutschein, dass auch "Mann" sich in der Kabine unglaublich gut fühlt und ganz natürlich entspannt.

 

Behandlung für den Herren:

 

 

 

 

Schmuddelige Männer? Das mögen Frauen aber gar nicht gern - der Trend geht zum gepflegten Mann. Eine perfekte Rasur reicht nicht mehr, um als gepflegter Mann durchzugehen. Die Herrenserie Platin Man von Etre Belle begleitet durch den ganzen „Männer“-Alltag.

Kosmetik für den Mann wird immer mehr zum Thema. 


"Gepflegt sein ist männlich"

Verabschieden Sie sich von Ihrem Alltagstress und gönnen Sie sich eine wohltuende Entspannung für Haut, Geist und Körper.
 


MEN - RELAX - SPEZIELL FÜR IHN      38 Euro

Gesichtsbehandlung mit Reinigung, Crememaske, energetische Gesichtsmassage

 

Reinigungs-Behandlung für den Herren    30 Euro

Tiefenreinigung, entfernen von Unreinheiten, Maske

 

Der Gang ins Kosmetikstudio ist auch beim Mann immer beliebter. Professionelle Pflege garantiert schöne Haut und liegt auch für Ihn voll im Trend. Galten in den Achtzigern noch unrasierte Männer als cool, wird perfektes Styling inzwischen auch für 40 % aller Männer ein Muss.
 

 

 

Mann trau dich: Der Gang ins Kosmetikstudio ist keine Schande. Professionelle Pflege garantiert schöne Haut und liegt auch für Ihn voll im Trend. Denn die Erwartungen haben sich in den letzen Jahren stark verändert. Galten in den Achtzigern noch unrasierte Kerle als cool, wird perfektes Styling inzwischen auch für Männer immer mehr zum Muss.

 

Männerhaut unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von der zarten Haut einer Frau. Da sie aus mehreren Hornschichtlagen besteht, ist sie 20 Prozent dicker als weibliche. Aufgrund der Hautdicke und der genetisch bedingten Gewebestruktur ist Männerhaut bis zum 30. Lebensjahr straffer, fester und weniger anfällig für Falten. Danach aber verliert sie ihre Elastizität und Spannkraft schneller als die Haut der Frau. Spätestens dann ist der regelmäßige Besuch bei der Kosmetikerin so wichtig wie die tägliche Pflege.


Hormone steuern die Talgdrüsen

Männliche Talgdrüsen sind aktiver als weibliche. Denn die Geschlechtshormone regeln den Fettstoffwechsel der Talgdrüsen. Dies hat zur Folge, dass Männer häufiger Mitesser und Pickel 
bekommen. 

 Durch regelmäßiges Rasieren wird der Haut zudem Feuchtigkeit entzogen. Auch wenn sie mit Wasser gereinigt wird, trocknet es die Haut mehr aus, als es sie befeuchtet. Das muss mit einer feuchtigkeitshaltigen Creme kompensiert werden.


 

     Gesicht täglich reinigen
Wird überschüssiger Talg nicht entfernt, verstopft er die Poren - es bilden sich Mitesser und Pickel. Deshalb das Gesicht morgens und abends gründlich reinigen, am besten mit seifenfreien Produkten, z.B. einem alkalifreien Waschgel oder einem milden Reinigungsschaum.

       Tiefenreinigung mit Peelings
Die tägliche Reinigung sollte der Mann ein Mal in der Woche durch ein Peeling unterstützen. Es öffnet die Poren, löst abgestorbene Hautschüppchen und eingewachsene Barthaare. Danach ist die Haut schön zart.

       Pickel vertuschen
Mit Pickel zum Geschäftstermin? Wer sich damit unwohl fühlt, kann ihn kaschieren. Dazu eine Feuchtigkeitslotion auftragen und einziehen lassen, um trockene Hautschüppchen verschwinden zu lassen. Dann Abdeckstift oder Make-up verwenden, am besten mit Gelbstift, um Rötungen sicher abzudecken.

       Vorm Duschen rasieren
Nicht gleich nach dem Aufstehen rasieren. Besser ist es, damit eine halbe Stunde zu warten, bis sich die Gesichtsmuskeln gefestigt haben. Allerdings sollte die Rasur immer vor dem Duschen erledigt werden. Denn durch das warme Wasser und den Dampft quillt die Haut auf. Das Rasieren fällt schwerer und man schneidet sich leichter.

       After-Shave-Balsam regeneriert die Haut
Der hohe Alkoholgehalt in Rasierwasser verursacht nicht nur höllisches Brennen beim Auftragen, sondern trocknet die Haut auch aus. Balsam oder After-Shave-Gel hingegen helfen der beanspruchten Haut beim Erholen. Die meisten enthalten zudem Feuchtigkeitsspender und können sogar eine Tagescreme ersetzen.

       Augenringe kaschieren
Die Nacht war zu kurz? Augenringe lassen sich durch eine Maske lindern. Dazu 1 EL Eiweiß mit 3 EL Magerquark mischen und den Brei auf Augenringe und Lider streichen. Maske so lange einwirken lassen, bis sie auf der Haut angetrocknet ist. Dann mit warmen Wasser abwaschen. Wenn es schneller gehen muss, bewirken Gurkenscheiben kleine Wunder. Nach zehn Minuten sind Augenringe und verquollene Lider verschwunden.